• Deutsch
  • English
Wie erfolgt die Zertifizierung der TSE durch das BSI?

Wie erfolgt die Zertifizierung der TSE durch das BSI?.

Was ist ein Schutzprofil?

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) spezifiziert in Schutzprofilen, welche technischen Anforderungen zu erfüllen sind, um das Ziel der KassenSichV zu erreichen. In den Schutzprofilen werden Sicherheitsziele und Anforderungen nach Sicherheitsfunktionen der Komponenten beschrieben. Jedoch erfolgt die produktspezifische Konkretisierung durch den Hersteller. tse_smaers_csp-schaubilder-zertifizierung

Wie erfolgt die Zertifizierung der technischen Sicherheitseinrichtung (TSE)?

Die CSP‑L und die SMAERS Komponente werden unabhängig voneinander zertifiziert. Dabei wird die Einhaltung der Schutzprofile bei den Komponenten durch einen Evaluator (ein vom BSI akkreditiertes Unternehmen) geprüft. Anschließend wird der Evaluationsbericht zur Überprüfung an das BSI weitergereicht.

Mit positivem Abschluss erhalten die Komponenten jeweils ein Zertifikat. Abschließend werden die Komponenten im Verbund (= technische Sicherheitseinrichtung) durch den TR-Test geprüft. Ist die TSE korrekt und nach den geltenden Vorgaben umgesetzt, wird diese zertifiziert.

Bei der Evaluierung der SMAERS Komponente gibt es starke Synergien mit dem TR-Test, d.h. der TR-Test kann nur positiv absolviert werden, wenn auch die SMAERS Komponente positiv evaluiert wurde. Deswegen kann man nach Erhalt des SMAERS Zertifikates zeitnah mit der abschließenden TSE Zertifizierung rechnen. Das BSI stellt die Zertifizierung aus, welche alle fünf Jahre erneuert werden muss.

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Wir halten Sie über alles Gute in der modernen Welt der Fiskalisierung auf dem Laufenden.

Abonniere jetzt