10 Vor­tei­le der Cloud-TSE

Die tech­ni­sche Sicher­heits­ein­rich­tung (TSE) kann auf zwei mög­li­che Arten betrie­ben werden: Über das Inter­net in einer Cloud oder mit­tels zusätz­li­cher Hard­ware an der Kasse.
Moder­ne Kas­sen­sys­te­me sind oft auf eine cloud­ba­sier­te TSE ange­wie­sen. Cloud-TSEn bieten einige Vor­tei­le gegen­über Hard­ware-TSEn bei der Fis­ka­li­sie­rung von Registrierkassen.

Johannes Ferner

Johan­nes Ferner

Unter­neh­mer, Finanz & Technik-Experte

1. Schnel­le und kos­ten­güns­ti­ge Integration

Die Inte­gra­ti­on einer Cloud-TSE in eine Kasse ist schnell und kos­ten­güns­tig, da über Schnitt­stel­len die benö­tig­ten Daten wei­test­ge­hend auto­ma­ti­siert aus­ge­tauscht werden. So sind auch neue gesetz­li­che Anfor­de­run­gen oder neue Funk­tio­nen ein­fach und naht­los inte­grier­bar. Ebenso ist der Wech­sel zu einem ande­ren Kas­sen­an­bie­ter unpro­ble­ma­tisch, da die cloud­ba­sier­te Soft­ware ein­fach ange­passt werden kann.

2. Updates via Software-Update

Mit der Cloud-TSE erfol­gen Updates auto­ma­tisch und somit kos­ten­güns­tig. Die Updates werden soft­ware­sei­tig ein­ge­spielt. Die Nutzer haben keinen müh­sa­men Mehraufwand.

3. Fle­xi­bi­li­tät und schnel­le Skalierung

Die Nut­zung der Cloud-TSE ermög­licht hohe Fle­xi­bi­li­tät bezüg­lich der Anzahl der ein­ge­setz­ten TSE. Zudem ist die Anzahl der mit Cloud-TSE aus­ge­stat­te­ten Kassen und die Anzahl der Trans­ak­tio­nen schnell skalierbar.

4. Unab­hän­gig­keit von Hardware-Komponenten

Eine Cloud-TSE benö­tigt keine lokale Hard­ware-Instal­la­ti­on in Form einer SD-Karte, USB-Sticks oder TPM Modul an der Kasse. Es ent­fal­len somit vor Ort Instal­la­tio­nen und damit ver­bun­de­ne Kosten und Zeit­auf­wand (bei­spiels­wei­se der Ein­satz eines Tech­ni­kers). Dies ist auf Dauer wich­tig, weil Hard­ware-TSEn eine Zer­ti­fi­kats­lauf­zeit haben, nach der die Hard­ware ersetzt werden muss. Ohne Hard­ware-Kom­po­nen­ten gibt es keine War­tungs­ar­bei­ten und es kann nichts kaputt oder ver­lo­ren gehen.

5. Trans­pa­ren­te Kosten

Cloud-TSE können kos­ten­ef­fi­zi­ent bereit­ge­stellt werden und somit sind sie für Kunden güns­tig im Ein­kauf und im Betrieb. Es können keine Mehr­kos­ten auf­grund von Hard­ware-Feh­lern ent­ste­hen. Cloud-TSEn haben keine ver­steck­ten Kosten, somit sind sie trans­pa­rent in ihren Kosten und auf Dauer kostengünstig.

6. Höchs­te Datensicherheit

Laut Gesetz müssen die Daten in Deutsch­land gespei­chert werden. fis­ka­ly erfüllt alle gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen. Der fis­ka­ly Server-Stand­ort ist in Frank­furt am Main.

7. Sicher­heit & Fle­xi­bi­li­tät durch kon­takt­lo­se Übergabe

Die fis­ka­ly Cloud-TSE ist cloud­ba­siert, somit kann sie sicher und kon­takt­los an die Steu­er­pflich­ti­gen über­ge­ben werden. Dies ermög­licht höchs­te Fle­xi­bi­li­tät bei der Über­ga­be, da diese jeder­zeit — auch im Lock­down — gemacht werden kann.

8. Leich­tes Moni­to­ring & Kom­pa­ti­bi­li­tät zu ande­ren Serviceanbietern

Eine Cloud-TSE ist mit allen moder­nen Sys­te­men kom­pa­ti­bel, da mit­tels Schnitt­stel­len gear­bei­tet wird. Archi­vie­rungs­sys­te­me, Buch­hal­tungs­pro­gram­me und andere Tools können in weni­gen Schrit­ten an Ihr System ange­bun­den werden ohne das Kas­sen­sys­tem zu beein­träch­ti­gen. Über ein zen­tra­les Moni­to­ring können alle TSEn und deren Akti­vi­tä­ten mit einem Blick mit­ver­folgt werden, auch über meh­re­re Geschäfts­stand­or­te hinweg.

9. Ein­fa­che Daten­ver­wal­tung & Datenexport

Bei einer Kas­sen­nach­schau können mit­tels Export die Daten dem Prüfer ein­fach und rasch zur Ver­fü­gung gestellt werden. Über das Dash­board haben Sie Ihre Daten immer ver­füg­bar und können diese mit wenig Auf­wand verwalten.

10. Für mobile Kas­sen­ge­rä­te wie Tablet-Kassen geeignet

Bei moder­nen Tablet-Kassen ist eine Hard­ware-TSE sehr auf­wän­dig oder sogar unmög­lich umsetz­bar. Mit der Cloud-TSE können Sie wei­ter­hin pro­blem­los Ihre mobi­len Geräte wie Tablets und Smart­pho­nes verwenden.

Was vor dem Ein­satz von Hard­ware-TSE Lösun­gen zu beden­ken ist

Hard­ware-TSEn erstel­len die Signa­tur und spei­chern die Infor­ma­tio­nen vor Ort. Um den Mani­pu­la­ti­ons­schutz zu gewähr­leis­ten hat die Hard­ware-TSE eine Zer­ti­fi­kats­lauf­zeit (5 Jahre). Nach dem Ablauf der Zer­ti­fi­kats­lauf­zeit muss die Hard­ware ersetzt werden. Hard­ware-TSEn sind war­tungs­in­ten­siv, ver­ur­sa­chen Kosten und Zeit­auf­wand. Zudem sind sie schwer ska­lier­bar, da Hard­ware pro jeder Kasse bzw. pro Ver­bund benö­tigt wird.

Wei­te­re Informationen

Melden Sie sich für unse­ren News­let­ter an, und blei­ben Sie bei den Ent­wick­lun­gen rund um die Kas­sen­si­che­rungs­ver­ord­nung auf dem neu­es­ten Stand.

You might also be inte­res­ted in this:

fis­ka­ly Cloud-TSE zertifiziert 

fis­ka­ly Cloud-TSE zer­ti­fi­ziert 🚀 Die fis­ka­ly Cloud-TSE ist nun voll­stän­dig vom Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI) zer­ti­fi­ziert worden! 🚀 fis­ka­ly Cloud-TSE als ein­zi­ge Cloud-TSE mit

Weiterlesen »