Was ist die TSE CSP Komponente?

In diesem Arti­kel wird die TSE CSP Kom­po­nen­ten vor­ge­stellt und was sie in der tech­ni­schen Sicher­heits­ein­rich­tung (TSE) für eine Auf­ga­be hat. 

Johannes Ferner

Johan­nes Ferner

Unter­neh­mer, Finanz & Technik-Experte

Was macht die TSE CSP Komponente?

Die zen­tra­le Sicher­heits-Kom­po­nen­te der TSE (tech­ni­sche Sicher­heits­ein­rich­tung) ist der CSP (Cryp­to­gra­phic Ser­vice Pro­vi­der). Hier­bei han­delt es sich um die Signa­tur-Ein­heit, welche mit kryp­to­gra­phi­schen Ver­fah­ren die abzu­si­chern­den Daten ent­spre­chend ver­ar­bei­tet. Damit werden uner­kann­te Mani­pu­la­tio­nen ver­hin­dert. Im Signa­tur­pro­zess spre­chen SMAERS (Secu­ri­ty Module App­li­ca­ti­on for Elec­tro­nic Record Kee­ping System) und CSP über gesi­cher­te Kanäle miteinander.

Defi­ni­ti­on CSP‑L laut BSI

Ein CSP‑L stellt “durch die Anwen­dung von kryp­to­gra­fi­schen Ver­fah­ren die Inte­gri­tät und Authen­ti­zi­tät sowie die Voll­stän­dig­keit der elek­tro­ni­schen Auf­zeich­nung sicher.” (Das CSP‑L Schutz­pro­fil BSI-CC-PP-0111–2019.) Stark ver­ein­facht: Ein CSP‑L ist zustän­dig für die Erstel­lung der Signa­tur über einen Beleg.

fis­ka­ly TSE CSP zertifiziert

Das BSI hat nun die TSE CSP‑L Kom­po­nen­te (Cryp­to­gra­phic Ser­vice Pro­vi­der Light) der fis­ka­ly Cloud-TSE (Tech­ni­sche Sicher­heits­ein­rich­tung) zer­ti­fi­ziert. Bei dem fis­ka­ly TSE CSP‑L han­delt es sich um die Hoch­leis­tungs-Signa­tur­ein­heit, welche mit kryp­to­gra­phi­schen Ver­fah­ren die abzu­si­chern­den Daten ent­spre­chend ver­ar­bei­tet. Damit werden uner­kann­te Mani­pu­la­tio­nen ver­hin­dert. Die spe­zia­li­sier­ten Ser­ver­sys­te­me werden von fis­ka­ly in hoch­si­che­ren Rechen­zen­tren in Deutsch­land betrieben.

Zer­ti­fi­zie­rungs­kenn­num­mer BSI-DSZ-CC-1153–2021

BSI-DSZ-CC-1153–2021

CSP und CSP‑L

Hoch­leis­tungs-Signa­tur­ein­hei­ten werden über das Schutz­pro­fil der CSP‑L defi­niert. Hier­bei han­delt es sich um spe­zia­li­sier­te Server-Sys­te­me in hoch­si­che­ren Rechenzentren.

Im Gegen­satz zum CSP‑L ist ein CSP meist ein Chip, wel­cher nicht effi­zi­ent im Netz­ver­bund betrie­ben werden kann. Ein CSP Chip ist vor­wie­gend für Ein­zel­platz­in­stal­la­tio­nen oder “Legacy”-Kassen geeignet.

Die netz­werk­fä­hi­ge Vari­an­te des CSP‑L wurde mit einem spe­zi­el­len Augen­merk auf Ska­lier­bar­keit und Effi­zi­enz ent­wi­ckelt, hier­bei wird u. a. ein höhe­rer Daten­durch­satz ermög­licht und höhere Aus­fall­si­cher­heit gewährleistet.

Beide Vari­an­ten sind durch Schutz­pro­fi­le des BSI (Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik) definiert.

Wei­te­re Informationen

Melden Sie sich für unse­ren News­let­ter an, und blei­ben Sie bei den Ent­wick­lun­gen rund um die Kas­sen­si­che­rungs­ver­ord­nung auf dem neu­es­ten Stand.

You might also be inte­res­ted in this:

Kassen-Nachschau 

Gemein­sa­me Kassen-Nach­­­­­schau mit Finanz­be­hör­den Finanz­be­hör­den, POS Anbie­ter Ten­ta­works und fis­ka­ly, als Exper­ten für die Fis­ka­li­sie­rung, führ­ten diese Woche eine gemein­sa­me Kassen-Nach­­­­­schau durch. Dabei soll­ten noch

Weiterlesen » 

Zer­ti­fi­zier­ter Betrieb der fis­ka­ly Cloud-TSE 

Zer­ti­fi­zier­ter Betrieb der fis­ka­ly Cloud-TSE Gut­ach­ter­li­che Stel­lung­nah­me fis­ka­ly för­dert den offe­nen Aus­tausch zwi­schen ver­schie­de­nen Sta­ke­hol­dern beim Thema Fis­ka­li­sie­rung. In diesem Rahmen fand die Podi­ums­dis­kus­si­on Fiskalisierung

Weiterlesen »