fis­ka­ly Dash­board und Manage­ment API

Das fis­ka­ly Dash­board gibt Ihnen Ein­sicht über Ihre bei fiskay gebuch­ten Pro­duk­te und Sie sehen auf einen Blick, was im fis­ka­ly System pas­siert.

Johannes Ferner

Johan­nes Ferner

Unter­neh­mer, Finanz & Tech­nik-Exper­te

Mit dem fis­ka­ly Dash­board haben Sie Ein­sicht über Ihre bei fis­ka­ly gebuch­ten Pro­duk­te. Über das Dash­board können Sie Orga­ni­sa­tio­nen und deren Nutzer anle­gen und ver­wal­ten, ein­se­hen, welche Trans­ak­tio­nen gestar­tet werden sowie welche Cli­ents und tech­ni­schen Sicher­heits­ein­rich­tun­gen (TSE) ange­legt wurden. Es visua­li­siert Ihre Daten und Sie sehen mit einem Blick, was im fis­ka­ly System pas­siert.

Kos­ten­lo­se Anmel­dung beim fis­ka­ly Dash­board

Um das fis­ka­ly Dash­board ver­wen­den zu können, benö­ti­gen Sie einen eige­nen Account. Diesen können Sie kos­ten­los anle­gen. Alle Firmen, die Sie im Test anle­gen, können nach Ver­trags­ab­schluss auch in den Live Modus geschal­ten werden.

Hier geht es zum Dash­board.

Info: Beim ersten Anmel­den muss eine Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on erstellt werden. Danach haben Sie die Mög­lich­keit Ihre Haupt- und Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen über das Dash­board oder über die Manage­ment API anzu­le­gen.

fis­ka­ly Dash­board Hand­buch

Manage­ment API

Über die Manage­ment API können Sie auch alle Funk­tio­nen des Dash­boards pro­gram­ma­tisch lösen. Ledig­lich die erste Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on muss über das Dash­board ange­legt werden. Die detail­lier­te Doku­men­ta­ti­on der Schnitt­stel­len-Funk­tio­nen mit ihren Para­me­tern finden sie auf der fis­ka­ly Ent­wick­ler Web­site

! In der Manage­ment API werden die Begrif­fe Orga­niz­a­ti­on für Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on und Mana­ged Orga­niz­a­ti­on für Unter­or­ga­ni­sa­ti­on ver­wen­det.

Orga­ni­sa­tio­nen und Benut­zer­rech­te

Im fis­ka­ly System wird zwi­schen Haupt­or­ga­ni­sa­tio­nen und Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen unter­schie­den. Worin der Unter­schied liegt und welche Aus­wir­kun­gen das auf die Benut­zer­rech­te hat, wird im Fol­gen­den beschrie­ben.

Auf der fis­ka­ly Ent­wick­ler Web­site sind alle Infor­ma­tio­nen zu den Orga­ni­sa­tio­nen zu finden oder im Dash­board Benut­zer­hand­buch.

Was ist eine Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on?

Eine Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on ist eine maß­geb­li­che Ein­heit im fis­ka­ly System. Sie bildet in der Regel eine Hol­ding, Geschäfts- oder Zweig­stel­le ab. Haupt­or­ga­ni­sa­tio­nen können kos­ten­los über das Dash­board ange­legt werden. An sie können Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen (im fis­ka­ly System: mana­ged orga­niz­a­ti­ons) ange­hängt werden. Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen können auch über die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on ver­wal­tet werden.

Im Orga­ni­sa­ti­ons­ma­nage­ment können wei­te­re Orga­ni­sa­tio­nen erstellt, Infor­ma­tio­nen ein­ge­se­hen, zum Live Modus geschal­ten, ein Orga­ni­sa­ti­ons­lo­go hin­ter­legt, User orga­ni­siert, API Keys für die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on erstellt und API Keys für die Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen erzeugt werden. 

Eine Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on kann keine Unter­or­ga­ni­sa­ti­on einer wei­te­ren Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on sein!

Benut­zer­rech­te in der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on

Nutzer der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on, sowie Per­so­nen, die in die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on ein­ge­la­den werden, haben Zugriff auf alle Infor­ma­tio­nen, die im Dash­board der der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on ange­zeigt werden sowie zu den Infor­ma­tio­nen der anhän­gen­den Unterorganisation(en) dieser Haupt- orga­ni­sa­ti­on. D.h. Über­sicht Dash­board, TSE-Nummer(n), Client(s), Trans­ak­tio­nen, Expor­te, Inte­gra­tio­nen etc. werden den Nut­zern ange­zeigt.

Was ist eine Unter­or­ga­ni­sa­ti­on?

Die Unter­or­ga­ni­sa­ti­on ist von der ihr über­ge­ord­ne­ten Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on abhän­gig und kann nie­mals allei­ne stehen. Sie muss immer einer Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on unter­ge­ord­net sein. Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen werden mit dem Badge “mana­ged” ver­se­hen. Sie können eben­falls über das Dash­board ange­legt werden.

Benut­zer­rech­te in der Unter­or­ga­ni­sa­ti­on

Nutzer, die für die Unter­or­ga­ni­sa­ti­on frei­ge­schal­ten sind, haben aus­schließ­lich Zugriff auf die Infor­ma­tio­nen der jewei­li­gen Unter­or­ga­ni­sa­ti­on. Die Nutzer haben keinen Ein­blick in die Infor­ma­tio­nen der über­ge­ord­ne­ten Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on. Inner­halb der Unter­or­ga­ni­sa­ti­on haben Nutzer Zugriff auf das Dash­board und alle dort hin­ter­leg­ten Infor­ma­tio­nen.

Wie erstel­le ich eine Unter­or­ga­ni­sa­ti­on (mana­ged orga­niz­a­ti­on)

Im Dash­board im Menü­punkt Ein­stel­lun­gen > Orga­ni­sa­ti­ons­ver­wal­tung auf den Button Neue Orga­ni­sa­ti­on erstel­len kli­cken und das Käst­chen Ver­wal­te­te Orga­ni­sa­ti­on erstel­len aus­wäh­len. Anschlie­ßend ange­ben, unter wel­cher Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on diese Unter­or­ga­ni­sa­ti­on ange­legt werden soll.

Unter diesem Link finden Sie wie die Unter­or­ga­ni­sa­ti­on über die Manage­ment API erstellt wird.

Dabei darauf achten, dass der Button Mana­ge­dOr­ga­niz­a­ti­on aus­ge­wählt ist.

Unter­schied einer Haupt- von einer Unter­or­ga­ni­sa­ti­on

Im fis­ka­ly System wird zwi­schen Haupt­or­ga­ni­sa­tio­nen und Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen unter­schie­den. Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen sind von der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on abhän­gig. Sie können selbst keine wei­te­ren Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen beinhal­ten. Ebenso kann eine Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on keine Unter­or­ga­ni­sa­ti­on einer wei­te­ren Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on sein. Wich­tig zu wissen ist, dass sich die Benut­zer­rech­te von Haupt- und Unter­or­ga­ni­sa­ti­on unter­schei­den.

Unter­schied Benut­zer­rech­te in Haupt- und Unter­or­ga­ni­sa­ti­on

Nutzer von Haupt- oder Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen haben Zugriff auf die im Dash­board ange­zeig­ten Infor­ma­tio­nen der jewei­li­gen Orga­ni­sa­ti­on. Die Benut­zer­rech­te inner­halb der Haupt- und der Unter­or­ga­ni­sa­ti­on unter­schei­den sich darin, dass Nutzer der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on auch Zugriff zu den Infor­ma­tio­nen der jewei­li­ge ver­knüpf­ten Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen haben. Nutzer der Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen haben jedoch keinen Zugriff auf die Infor­ma­tio­nen der über­ge­ord­ne­ten Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on.

API Keys

Auf Orga­ni­sa­ti­ons­ebe­ne muss min­des­tens ein API Key ange­legt werden. 

Über das Dash­board im Menü­punkt Ent­wick­ler > API Schlüs­sel auf den Button API Schlüs­sel erstel­len kli­cken und einen Namen für den neuen API Schlüs­sel wählen. Anschlie­ßend Erstel­len aus­wäh­len. 

Ach­tung! Das API Secret wird nur unmit­tel­bar nach der Erstel­lung eines neuen API Schlüs­sels ange­zeigt!

API Keys können auch über die Manage­ment API erzeugt werden.

Mit dem dem API Key der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on können die Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­wal­tet werden. Für jede Unter­or­ga­ni­sa­ti­on muss ein eige­ner API Key erzeugt werden, um eine TSE für diese zu erstel­len und die wei­te­ren Funk­tio­na­li­tä­ten der fis­ka­ly SIGN API zu ver­wen­den.

API Keys für Haupt­or­ga­ni­sa­tio­nen müssen über das Dash­board oder die Manage­ment API erzeugt werden. Für Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen können API Keys auto­ma­ti­siert erzeugt werden.

Ein API Key ist an eine Orga­ni­sa­ti­on sowie an den gewähl­ten Modus (Test/Live) gebun­den. Das bedeu­tet, dass jeder API Key auch nur für die eigene Orga­ni­sa­ti­on ver­wen­det werden kann. Aus­nah­me: API Keys einer Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on können die jeweils dazu­ge­hö­ren­den Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­wen­det werden.

Wurde der API Key im Test Modus erstellt, können mit diesem nur(!) Enti­tä­ten zu Test­zwe­cken erzeugt werden. Mit einem im Live Modus erstell­ten Schlüs­sel, können somit auch nur(!) Live Enti­tä­ten pro­du­ziert werden. Dh. in einer Live geschal­te­nen Orga­ni­sa­ti­on können mit dem Live API Key wei­te­re Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen erzeugt werden, so muss nicht jede Unter­or­ga­ni­sa­ti­on ein­zeln in den Live Modus geschal­ten werden.

Auf der fis­ka­ly Ent­wick­ler Seite sind alle Infor­ma­tio­nen zu den API Keys hier zu finden.

Auf der fis­ka­ly Ent­wick­ler Seite sind alle Infor­ma­tio­nen zu den API Keys hier zu finden.

Ver­rech­nungs­op­tio­nen

Es gibt zwei Mög­lich­kei­ten die Ver­rech­nung zu steu­ern:

Bill_to_Organization

Mit der Option Bill_to_Organization wird die Rech­nung an die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on gestellt und kann auch über das Dash­board ein­ge­se­hen werden.

With­hold Bil­ling

Bei der Option With­hold Bil­ling wird die Rech­nung nicht an diese Unter­or­ga­ni­sa­ti­on gestellt und kann auch nicht über das Dash­board ein­ge­se­hen werden. So kann die fis­ka­ly TSE bei­spiels­wei­se als ein Bestand­teil eines Kas­sen­pa­ckets ver­kauft werden, ohne dass bei Ihrem Kunden der Preis der fis­ka­ly TSE auf­scheint.

Auf der fis­ka­ly Ent­wick­ler Seite sind alle Infor­ma­tio­nen zur Ver­rech­nung hier zu finden.

Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur

Kas­sen­her­stel­ler bietet fis­ka­ly Cloud TSE in seinem Port­fo­lio an

Ein Kas­sen­her­stel­ler ver­wen­det für seine Kas­sen­soft­ware die fis­ka­ly Cloud TSE. Er bietet drei Lösun­gen seinen Kunden an. Typi­scher­wei­se ist Punkt 1. Best Prac­ti­ce bei großen Kas­sen­an­bie­tern. Punkt 2. und 3. sind für kom­ple­xe­re Model­le kon­zi­piert.

Kon­tak­tie­ren Sie hier­für unser Sales Team: sales@fiskaly.com.

1. Ein­zel­kun­den – Best Prac­ti­ce

Unter der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on des Kas­sen­her­stel­lers werden Ein­zel­kun­den als Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen ange­legt und ver­wal­tet. Über die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on wird der jewei­li­ge API Key der Unter­or­ga­ni­sa­ti­on erstellt. Die Ver­rech­nungs­op­ti­on wurde auf With­hold Bil­ling gesetzt, da der Preis der fis­ka­ly Cloud TSE in der Gesamt­rech­nung des Kas­sen­her­stel­lers an den Kunden beinhal­tet ist.

2. Enter­pri­se Kunden

Der Kas­sen­her­stel­ler legt die Hol­ding des Enter­pri­se Kunden als Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on an. Die Filia­len des Enter­pri­se Kunden werden als Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen ange­legt. Die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on des Enter­pri­se Kunden wird mit dem API Key der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on des Kas­sen­her­stel­lers erzeugt. Es ist dem Kas­sen­her­stel­ler über­las­sen, ob der Enter­pri­se Kunde seine Orga­ni­sa­tio­nen selbst ver­wal­tet oder durch den Kas­sen­an­bie­ter ver­wal­tet wird. Die Bil­ling Optio­nen sind bei den Orga­ni­sa­tio­nen des Enter­pri­se Kunden auf With­hold Bil­ling gesetzt.

3. White Label Part­ner

Der Kas­sen­her­stel­ler legt die Firma des White Label Part­ners als Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on an. Die Kunden des White Label Part­ners werden als Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen ange­legt. Die Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on des White Label Part­ner wird mit dem API Key der Haupt­or­ga­ni­sa­ti­on des Kas­sen­her­stel­lers erzeugt. Der White Label Part­ner ver­wal­tet seine Kunden (Unter­or­ga­ni­sa­tio­nen) selbst. Die Bil­ling Optio­nen sind bei den Orga­ni­sa­tio­nen der Kunden des White Label Part­ner auf With­hold Bil­ling gesetzt.

Für andere Model­le oder Son­der­fäl­le setzen Sie sich mit unse­rem Sales Team in Ver­bin­dung:  sales@fiskaly.com.

Down­load

Hier steht der Arti­kel fis­ka­ly Dash­board und Manage­ment API als PDF zum Down­load zur Ver­fü­gung.

Sie haben Fragen zu fis­ka­ly?
Wir sind gerne für Sie da!

Das könnte Sie auch inter­es­sie­ren:

Zer­ti­fi­zie­rung der TSE

Wie erfolgt die Zer­ti­fi­zie­rung der tech­ni­schen Sicher­heits­ein­rich­tung (TSE)? Die Anfor­de­run­gen an die Kom­po­nen­ten SMAERS (Secu­ri­ty Module App­li­ca­ti­on for Elec­tro­nic Record Kee­ping System) und CSP (Cryp­to­gra­phic

Wei­ter­le­sen »

Recht­li­ches — Neu­ver­öf­fent­li­chung

Das BMF hat dem ursprüng­li­chen Schrei­ben vom 6. Novem­ber 2019 ein neu­er­li­ches Schrei­ben (datiert 18. August 2020) im Sep­tem­ber 2020 ver­öf­fent­licht. Dieses weist noch­mals auf die Frist Ende Sep­tem­ber 2020 hin. Die Bun­des­län­der haben nun darauf reagiert.

Wei­ter­le­sen »